Freiwillige Feuerwehr Buch
Einsätze 2017
2016 2016
Copyright ©2017 Freiwillige Feuerwehr Buch Letzte Überarbeitung: 30.08.2017  Impressum / Datenschutz / erstellt von Markus Deser
#1&2: 17. & 19.02.17 Tierrettung  Meldung einer Katze im Baum. Sie sitzt dort seit Montag. Bei Eintreffen wurde die Katze in einem ca. 30m hohen Baum hinter dem Haus festgestellt. Keine Möglichkeit, eine Drehleiter einzusetzen. Es wurde versucht, die Katze nach unten zu locken, was jedoch fehlschlug. Die Katze stieg eher weiter nach oben. Mit den Grundstückseigentümern wurde deshalb vereinbart, dass sie weiter beobachten und abgewartet wird, dass sich die Katze von selbst nach unten begibt.  Am 19.02. erneuter Versuch, die Katze vom Baum zu retten. Anforderung eines TKM38 bei der WF Gendorf. Fahrzeug hat größere Reichweite als DLK. Die Katze konnte mit Hilfe des TKM erreicht werden und nach unten gebracht werden. Die Grundstückseigentümer übernahmen die Katze und kümmern sich um die Versorgung. Einsatz konnte erfolgreich beendet werden.  Eingesetzte Fahrzeuge: LF10 und MZF Eingesetzte Kräfte: 	17.02.: 16 Mann/Frau 19.02.: 8 Mann/Frau Einsatzdauer gesamt: 	2 Std. 34 Min. #3: 05.04.17 16:21 Uhr Verkehrsunfall  VU zwischen zwei PKW auf der PAN26 Höhe Maierl. Ein PKW hatte sich überschlagen, ein zweiter PKW stand 150m weiter im Feld. Beide PKW Lenker hatten ihre Fahrzeuge bereits verlassen und wurden durch Ersthelfer betreut. Es wurde in Absprache mit der Polizei eine Vollsperrung des Straßenabschnittes mit einer Umleitung über die Ortschaft für die Zeit der Versorgung der Patienten durch BRK, zur Unfallaufnahme durch die POL und zur Bergung der Fahrzeuge eingerichtet. Dafür wurde die FF Julbach mit dazu alarmiert zur Unterstützung der Umleitungsmaßnahmen. Nach der Bergung und der Straßenreinigung wurde die Straße wieder freigegeben. Straßenmeisterei wurde durch POL verständigt.  Eingesetzte Fahrzeuge: LF10 und MZF Eingesetzte Kräfte: 11 Mann/Frau Einsatzdauer: 1 Std. 51 Min. #4: 25.05.17 23:10 Uhr Feuermeldung in Julbach  Wir wurden alarmiert zum Stichwort B2, Brand Gartenhaus in der Burgstraße in Julbach. Beim Eintreffen war jedoch kein Feuer zu erkennen. Wir erkundeten die Ortschaft zusammen mit Julbach. Die Suche war jedoch (Gott sei Dank) ergebnislos. Nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr Julbach konnten wir den Einsatz abbrechen.  Mit im Einsatz war auch die Feuerwehr Kirchdorf.  Eingesetzte Fahrzeuge: LF10 und MZF Eingesetzte Kräfte: 18 Mann/Frau Einsatzdauer: 55 Min. #5: 03.06.2017 12:37 Uhr Verkehrssicherung  Für die Einweihungszeremonie der vom Hochwasser 2016 zerstörten und wieder neu errichteten Radfahrerbrücke in Mehlmäusl sicherte die Feuerwehr Buch die Zufahrtsstraße.  Eingesetzte Fahrzeuge: MZF Eingesetzte Kräfte: 2 Mann Einsatzdauer: 2 Std. 15 Min. #6: 19.06.17 06:42 Uhr PKW Brand  Alarmierung zu einem PKW-Brand im Bereich Mehlmäusl. Beim Eintreffen fanden wir einen am Straßenrand abgestellten PKW vor , der aus ungeklärter Ursache im Motorraum brannte. Zusammen mit der Feuerwehr Seibersdorf löschten wir den Brand im und unter dem Fahrzeug.  Wir sicherten die Einsatzstelle bis das Fahrzeug abgeschleppt wurde. Zum Abschluss reinigten wir noch die Fahrbahn.    Dazu gabs auch einen Bericht auf ANTENNE BAYERN #7: 03.07.17 12:23 Uhr Verkehrsunfall B20  Verkehrsunfall mit 2 PKW an der Kreuzung B20, Abzweigung Mehlmäusl. Ein PKW hat beim Überqueren der Bundesstraße einen heranfahrenden PKW übersehen und die beiden Fahrzeuge kollidierten miteinander. Eine Beifahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert.  Wir sicherten gemeinsam mit der Feuerwehr Tannenbach die Unfallstelle, halfen bei der Versorgung der Verletzten durch das BRK und reinigten die Fahrbahn, nachdem die Unfallfahrzeuge abgeschleppt waren.  Eingesetzte Fahrzeuge: LF10 und MZF Eingesetzte Kräfte: 8 Mann/Frau Einsatzende: 13:50 Uhr Mit im Ensatz: KBM 2/1, FF Tannenbach, BRK, RTH, Polizei   #8: 21.07.17 20:15 Uhr PKW Brand  Beim Eintreffen konnte bei einem PKW ein rauchender Motor und auslaufende Betriebsstoffe festgestellt werden. Vermutlich ein technischer Defekt. Der "Brand" war von selbst erloschen, Die mit alarmierte Feuerwehr Stammham konnte auf der Anfahrt abbestellt werden. Wir sicherten das Fahrzeug bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes.  Eingesetzte Fahrzeuge: LF10 und MZF Eingesetzte Kräfte: 18 Mann/Frau Einsatzende: 21:30 Uhr  Mit im Ensatz: KBM 2/1, FF Stammham, Polizei   #9: 27.07.17 21:07 Uhr PKW Brand in Gumpersdorf  Diesmal ging es nach Gumpersdorf. Auf einem Parkplatz an der B20 brannte ein PKW aus dem Motorraum. Da sich die Feuerwehr Gumpersdorf mit ihrem Fahrzeug bei einer Funkübung in Zimmern befand, übernahmen wir mit den herbeigeeilten Kameraden aus Gumpersdorf die Brandbekämpfung. Nach umfassender Kontrolle mit der Wärmebildkamera übergaben wir die Einsatzstelle an die FF Gumpersdorf  Eingesetzte Fahrzeuge: LF10 und MZF Eingesetzte Kräfte: 13 Mann/Frau Einsatzende: 22:15 Uhr  Mit im Einsatz: FF Gumpersdorf, Polizei, Rettungsdienst
#10 - #15: 18.8 & 19.8.17 22:20 Uhr Unwettereinsatz Bäume auf Fahrbahn/Stromausfall/Bäume auf Gleis Kurz und knackig zog am Freitag Abend ein Gewitter gegen 22:15 Uhr mit Sturm und Regen über uns hinweg und verursachte innerhalb von 15 Minuten mehrere Einsätze für uns. Aufgrund eines Stromausfalles und der Überlastung der ILS Passau war keine direkte Alarmierung möglich. Dennoch fanden sich ein paar Leute auf Verdacht am Feuerwehrhaus ein. Wir stellten die Notstromversorgung am Feuerwehrhaus her und wurden dann sogleich zum ersten Einsatz gerufen. Baum über Fahrbahn Richtung Seibersdorf. Im Anschluss zwei Bäume über die B20 bei Untertürken. Dann Bäume über die Straße auf der B12, wo wir die FF Kirchdorf unterstützten bei der Beseitigung und der Verkehrsregelung. Zu guter Letzt bereinigten wir noch ein Teilstück der Bahnlinie, ebenfalls in Kirchdorf, Bereich Bahnübergang Weiher. Auch am Samstag beschäftigte uns das Unwetter von Freitag Nacht noch einmal. In den Ortschaften Buch und Untertürken mussten mehrere Äste von Bäumen entfernt werden, die der Sturm an- oder abgebrochen hatten und eine akute Gefährdung darstellten. Für die Sicherung und Entfernung eines letzten "großen Brocken" musste um 18:00 Uhr die B20 nochmals kurzfristig gesperrt werden, da dieser auf die Straße zu stürzen drohte. Eingesetzte Fahrzeuge: LF10 und MZF Eingesetzte Kräfte: 13 Mann/Frau Einsatzdauer: 18.8.17 22:20 Uhr - 03:00 Uhr 19.8.17 17:00 Uhr - 18:30 Uhr Mit im Einsatz: FF Kirchdorf, FF Seibersdorf, FF Tannenbach, FF Taubenbach