Freiwillige Feuerwehr Buch
Einsätze 2016
26.03.2016, 14:05  Uhr Verkehrsunfall B20 Ein PKW wollte an der Abzweigung Seibersdorf in die B20 einbiegen. Dabei übersah der Lenker einen Richtung Eggenfelden fahrenden PKW. Beide Fahrzeuge kollidierten im Frontbereich und blieben nicht mehr fahrbereit liegen. Die Feuerwehr Buch sicherte die Unfallstelle und lenkte den Verkehr bis zur Bereinigung der Unfallstelle.
01.05.2016, 15:50 Uhr Garagenbrand Aufgrund einer beim Laden explodierten Bootsbatterie brach in einer Garage auf der Werkbank ein Brand aus. Die Bewohner des Hauses hatten bis zum Eintreffen das Feuer selbst gelöscht. Die FF Buch führte noch Nachlöscharbeiten durch und belüftete den Anbau der Garage. Das Brandgut wurde ins Freie geschafft und die Garage mit der Wärmebildkamera kontrolliert.
09.05.2016, 05:31 Uhr Auslösung BMA – Feuer in Heizungsanlage Auslösung der Brandmeldeanlage im Holzwerk Weiss, Beim Eintreffen Rauch aus Gebäude und Feuer in der Förderanlage der Heizungsanlage.  Der Brand wurde mit dem C-Rohr durch den Angriffstrupp sofort unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Nachdem Feuer aus gemeldet wurde, wurde das Gebäude noch belüftet. und die Brandreste aus der Anlage entfernt. Aufgrund des schnellen Erkennen und Bekämpfen des Brandes konnte der Sachschaden auf ein Minimum reduziert werden. Nach Durchsicht mit dem Firmenbesitzer und Rückstellung der BMA konnte die Einsatzstelle wieder verlassen werden. Mit im Einsatz waren die Feuerwehren aus Tann, Tannenbach, Taubenbach und Stammham.
22.05.2016, 20:24 Uhr Wasserrohrbruch Bei einer Baustelle im neuen Baugebiet „Buchner Ring“ wurde ein defekter Hauswasseranschluss gemeldet, der die Baustelle überflutet. Auf Anfahrt wurde bereits gemeldet, dass der Anschluss abgeschiebert wurde. Eine Kontrolle vor Ort ergab einen Defekt an der Leitung. Das ausgetretene Wasser konnte im Baustellenbereich versickern. Der abgeschieberte defekte Anschluss wurde der Gemeinde gemeldet.
31.05.2016, 17:21 Uhr überörtliche Hilfe – Brand Zimmerei Brand einer Zimmerei in Marktl. Nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter vor Ort war für uns kein Eingreifen notwendig. Der Schwelbrand im Dachstuhl konnte mit den eigenen Kräften beherrscht werden.
01.06.2016 11:15 Uhr Hochwasser Am Morgen des 1. Juni hätte wohl keiner gedacht, dass dieser Tag so enden würde. Doch wir wurden mit einem Schlag eines Besseren belehrt und es wird nie wieder so sein wie vorher. In der Zeit von 09:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr ging ein bis dahin nicht erlebter Wolkenbruch über dem südlichen Landkreis nieder. Der "Niederbayern-Tsunami" veränderte an diesem Tag innerhalb von Minuten vieles... Am Mittwoch um 11:15 Uhr wurde der erste Einsatz für die Feuerwehr Buch durch die Leitstelle Passau ausgelöst. Von diesem Augenblick an ging es Schlag auf Schlag. Noch gar nicht bewusst, wie sich die Lage entwickeln sollte wurde versucht, das Schlimmste zu verhindern. Doch nach und nach häuften sich die Meldungen und innerhalb kürzester Zeit galt es, mehrere Einsatzstellen in den verschiedenen Ortsteilen gleichzeitig abzuarbeiten. Die Mitglieder der Feuerwehr Buch und auch die Anwohner unterstützten bei den Maßnahmen auch mit privaten Fahrzeugen und Geräten, da die vorgehaltenen Mittel nicht mehr ausreichten. Mit den Privatfahrzeugen waren insgesamt 7 Fahrzeuge der Feuerwehr Buch unterwegs, um den Betroffenen zu helfen. Da aufgrund der Katastrophenlage die Landkreisführung nicht, bzw. nur sehr schwer zu erreichen war, richtete die Feuerwehr Buch am Gerätehaus eine eigene „Einsatzzentrale“ als Koordinationsstelle ein, wo sich unsere Aktiven auch wieder sammeln und stärken konnten, um dann zum nächsten Einsatz auszurücken. In Gesprächen mit der Landkreisführung wurde dies auch bemängelt und es wurde für die nächsten Male Besserung versprochen. Am schlimmsten traf es die Ortsteile Untertürken und Bruckmühl, die quasi innerhalb von Minuten überflutet wurden und die Wassermassen Personen einschlossen und die Fluten alles mitrissen, was sich ihnen in den Weg stellten. Erst in den Abendstunden waren alle Ortsteile wieder soweit trockenen Fußes erreichbar. Im Laufe des Tages brach auch die Infrastruktur immer mehr zusammen. Die Verkehrsader B20 wurde durch die Unterspülung der Brücke im Bereich Untertürken zerstört. Großräumige Verkehrsleitmaßnahmen wurden notwendig. Durch den Stromausfall in unserem Bereich wurden wir erneut gefordert, da kein Festnetztelefon mehr ging und ohne Strom auch keine privaten Pumpen funktionierten. Ein Vollaufen mehrerer Keller und einen Rückstau im Abwasserkanal war die Folge. Aufgrund eines Rohrbruchs im Bereich Untertürken lief der Hochbehälter der Trinkwasserversorgung leer. Die Leckage wurde durch die Hilfe der Feuerwehr Buch geortet und mit der Unterstützung des Bauhofs geschlossen. Erst dann konnte der Hochbehälter mit Hilfe von Notstrom wieder befüllt werden. Ein Ausfall der Trinkwasserversorgung konnte somit verhindert werden. Insgesamt wurde bei der Feuerwehr Buch in der Zeit vom 01. Juni bis 10. Juni über 50 Einsätze verzeichnet. Die ersten drei Tage waren ein Dauereinsatz mit unseren Aktiven im "Schichtbetrieb". Wir unterstützten in dieser Zeit auch die Feuerwehren Julbach und Simbach bei der Bewältigung der Einsätze. Dies war jedoch nur möglich, weil sich unsere Aktiven ununterbrochen wieder am Feuerwehrhaus einfanden und zwischenzeitlich auch dafür sorgten, dass die Gerätschaften und Fahrzeuge wieder einsatzklar gemacht wurden. Das Feuerwehrhaus wurde zu einer Koordinierungsstelle mit Notstromversorgung ausgebaut, um alle Belange zu erfassen und abzuarbeiten. Die darauffolgenden Tage waren wir mit Reinigungsarbeiten beschäftigt. Denn auch unsere Ausrüstung hatte schwer gearbeitet und wurde teilweise auch schwer in Mitleidenschaft gezogen. Doch genau für diese Fälle steht die Ausrüstung parat und sie hat, genau wie alle Aktiven wertvolle Dienste geleistet.
24.06.2016 17:57 Uhr Verkehrssicherung Sperrung der Verbindungsstraße Buch – Seibertsloh  für die Jäger zwecks Sicherung einer freien Schussbahn zum Abschuss von Wildschweinen
20.07.2016 19:54 Uhr Baum über Fahrbahn B20 Ein ca. 10 cm dicker Baum war in die Bundesstraße B20 gefallen. Der Baum wurde durch die FF Buch entfernt und im Anschluss die Fahrbahn gereinigt.
23.07.2016 20:42 Uhr Unwettereinsatz in Mannersdorf Nach einem erneuten sintflutartigen Unwetterregen wurden wir nach Mannersdorf bei Gumpersdorf gerufen. Bei einem Wohnhaus lief der Bach durch das Gebäude. Es wurde versucht, den Schlamm und das Wasser aus dem Erdgeschoss zu entfernen. Die Stromversorgung im Haus wurde weitestgehend wieder hergestellt. Die Ursache, ein verstopfter Durchlauf konnte nicht vom Unrat befreit werden. Nach Rückgang des Wassers und Abschluss der Reinigungsarbeiten wurde die Einsatzstelle wieder an die Feuerwehr Gumpersdorf übergeben. Zeitgleich wurde im Bereich Lohbach mit Sandsäcken versucht, den Bachlauf zu steuern.
23.07.2016 22:41 Uhr Überschwemmung Weiss Holzwerk Auch auf dem Betriebsgelände des Palettenwerkes kam es erneut zu einer Überschwemmung. Das Wasser auf der Freifläche wurde durch Freilegen der Regenwassergullys beseitigt. Das Wasser im Keller der Heizstation wurde mit der Tauchpumpe entfernt.
12.08.2016 18:31 Uhr Unterstützung BRK, Drehleiterrettung Für die Rettung einer erkrankten Person über die Drehleiter der Feuerwehr Tann unterstützte die FF Buch durch die Sperrung der Straße.
23.08.2016 15:34 Uhr Bahndammbrand Aufgrund einer defekten Radbremse entzündete ein durchfahrender Güterzug drei Stellen am Bahndamm. Mitarbeiter des Bauhofs erstickten das Feuer noch vor Eintreffen mit Schaufeln. Die FF Buch kontrollierte die Brandstellen. In Absprache mit dem Notfallmanager der Bahn wurde die Strecke wieder frei gegeben. In Töging wurde der Zug gestoppt und kontrolliert.
17.09.2016 11:45 Uhr Baum über Fahrbahn Meldung über einen Baum über die Fahrbahn auf der Straße Richtung Tann. Beim Eintreffen blockierte der Baumgipfel die Straße in einer unübersichtlichen Kurve. Der Baum wurde mit Motorsäge zerlegt und entfernt. Die Fahrbahn wurde noch gereinigt und die Straße wieder freigegeben.
05.10.2016 08:04 Uhr Verkehrsregelung nach Verkehrsunfall Verkehrsunfall auf der B12 kurz vor der Abzweigung in die B20. Ein Kleintransporter war auf einen Tieflader aufgefahren. Die FF Buch übernahm die Verkehrsregelung des Verkehrs für den Zeitraum der Bergung.
03./04.12.2016 08:00 Uhr Verkehrsregelung bei den Forsttagen Während der Forsttage 2016 regelte die Feuerwehr Buch den Besucherverkehr und betreute die Parkplätze, um ein Verkehrschaos im Dorf zu vermeiden.
2017 2017 2015 2015
Copyright ©2017 Freiwillige Feuerwehr Buch Letzte Überarbeitung: 30.08.2017  Impressum / Datenschutz / erstellt von Markus Deser